Montag, 7. Januar 2008

Alles neu

...macht der Januar. Dazu später mehr.
Die erste "Einheit" im Januar (Dienstag) hatte ich ja schon beschrieben. Am Mittwoch traf ich mich mit Martin zum Laufen. Geplant war es zwar nicht, aber wir bezwangen den Fockeberg 4x intervallartig. Richtig flott war's nicht, dazu war ich zu "breit", aber langsam waren wir beim besen Willen auch nicht und gerade der letzte Berganintervall forderte mich mächtig. Schön war's trotzdem. Soll: 12km extensiv in 1:08:20; Ist: 12,11km in 1:04:16.
Die Donnerstagseinheit bestand aus einer Shoppingtour, die mich mal wieder in den Leipziger Laufladen führte. Meine alten "Brooks Adrenaline Six" hatten mir nun lange Zeit gute Dienste erwiesen, waren aber am Ende ihrer Lebensdauer angekommen. Nach - wie immer - guter Beratung und lockerem Gespräch war ich Inhaber neuer "New Balance 768".
Zur Freitagseinheit äußere ich mich lieber nicht...
Am Samstag standen 32km auf dem Programm. Neue Schlappen brauchen Auslauf!. Neben Chrische wollten auch Roadrunner (alles), Mono (große Teile) und Laufrakete (kurz) an diesem langen Lauf teilnehmen. 11Uhr getroffen und bei dann doch recht gutem Laufwetter immer an der Luppe entlang. Gute Unterhaltung und anfänglich angenehmes Tempo ließen die Kilometer verfliegen. Nach reichlich 10km wie immer - irgendwie wird man kontinuierlich schneller. Nicht schnell, aber doch einige Sekunden (meist knapp unter 5:20) abweichend von den Vorgaben des Planes. Und diesmal traten meine Befürchtungen ein. Kaum war Mono abgebogen und wir nur noch zu dritt, brauchte ich 'ne Verpflegungspause bei km 24. Die blöden Energieriegel kann bloß kein Mensch bei diesen Temperaturen abbeißen und so biegt man nur dran rum und muß um seine Implantate bangen...Danach pendelte sich das Tempo um die 5:30 ein. Trotzdem ging's merklich schwerer. Bei km 27,5 wieder kurze Pause. Chrische und Roadrunner motivierten mich aber nochmal und weiter ging's. Jetzt war ich völlig "platt". Selbst die Aussicht auf die letzten 2km konnten mich nicht wirklich motivieren. Nach 31,30km war Schluß. Die "New Balance" brauchten erstmal Ruhe...
Fazit: endlich mal wieder über 30km!; Soll: 32km in 3:02:14 (5:32-5:52er Schnitt); Ist: 31,30km in 2:51:25 (5:29er Schnitt); absolut fertig!; wohl auch eine Kopfsache; da muß ich etwas unbefangener und lockerer (!!!) rangehen; nächste Woche wieder!
Was ist noch neu? Vereinswechsel! Falls ich nicht abgelehnt werde, starte ich demnächst und in Zukunft für die LG eXa Leipzig. Lange genug habe ich von deren Erfahrungen, Tipps und Laufzeit profitiert und geschnorrt ;-)

Kommentare:

chrische hat gesagt…

roadrunner und mono haben dir also geholfen?? eine riesensauerei ist das -:)

-dna- hat gesagt…

uups; geändert ;-)
Den größten Anteil hattest du!!!
Da war schon die Wahrnehmungsschwäche als Anzeichen körperlicher Erschöpfung
dna

Martin hat gesagt…

Willkommen im Verein! Ich war übrigens auch fertig nachdem "Mono" um die Ecke gebogen ist. Vor allem waren es noch mehr als 5km bis nach Hause!!! Also diese Woche wieder. Das Ganze dann genauso motiviert, aber vieeeeeeeeeel lockerer...nicht Tempo, sondern Einstellung ;)