Sonntag, 6. Dezember 2009

Schlammlauf Eula

Eigentlich sollte es Luises Laufpremiere werden, wo sie gegen Chantal, Xena, Ayleen und den Weihnachtsmann läuft - 400m-Bambinilauf als Vorprogramm zum Adventslauf Eula. Leider machten Krankheit, Mistwetter und eine fehlende Nanny vor Ort den Plan zunichte und der eXa-Nachwuchs muß noch etwas warten.
Etwas schweren Herzens machte ich mich also allein auf den Weg dorthin, um zu schauen, ob dieses Jahr "noch was geht" in Sachen flotter Lauf. Wie gesagt es kübelte ganz schön und da ich die Strecke aus dem letzten Jahr noch kannte, war klar, dass die Verhältnisse bestimmt etwas schwieriger werden. Kurz nach 10Uhr (der Regen hatte gerade aufgehört) wurden 200 Läufer auf die 9km-Runde geschickt (ist aber nur 8,8km lang...). Schnell sortierten sich vor mir die 15-20 schnelleren Läufer ein und ich liefg mit der ersten Frau im Schlepptau die ersten Kilometer in je 4:06. Ging auch leicht bergab...
Viele Pfützen wollten diesmal umlaufen werden und an einigen Stellen lief es sich recht doof auf dem Schotter. Bei Kilometer 4 hatte ich die Frau dann abgeschüttelt und hoffte, dass ich sie nicht zu weit von Vereinskollegin Annett weggezogen hatte. Auf dem ehemaligen Bahndamm lief es sich richtig beschissen und das wenige Profil der Schlappen war ganz zu. Kurz darauf schnappte ich mir dann doch noch einen Läufer, ohne selbst überholtzu werden. Der nächste vor mir war ebenfalls in Sichtweite. Der Schlammkilometer war plötzlich auch nur 4:26. Mist, doch nochmal auf die Tube drücken... Jetzt auch noch leicht bergan... Das Ziel konnte man schon hören und irgendjemand rief mir "Platz 20" zu. Hinter mir hörte ich Schritte näherkommen und nochmal etwas drücken: Zieleinlauf. 37:21 heißt 1:27 schneller als letztes Jahr und ein Schnitt von 4:15min/km; damit bin ich zufrieden und es läßt mich für den 10er beim Silvesterlauf hoffen: dort soll eine neue PB her!
Ronald wurde Gesamt-7.; Annett schaffte es noch, 1. der Frauen zu werden und ich wurde wohl 20. Ergebnislisten werden folgen. Danach duschen und heim. Wieder eine sehr schöne Veranstaltung!

kleiner Nachtrag: mit Startnummer 2 reichte es am Ende für Platz 2 in der M30 und Gesamtplatz 20; alle Ergebnisse sind hier zu finden.

das Tatwerkzeug:

Kommentare:

Stemi hat gesagt…

Dieses Mal hättest du mich sicher standesgemäß wieder abgehängt, Glückwunsch.
Geiles Schuhdesign.

Ronald Speer hat gesagt…

Schöne Leistung, hätte dich wirklich nicht so schnell erwartet. Irgendwie eine tolle Spätform. ;-)
Das mit den Nanny hätten wir übrigens lösen können. Leo freut sich immer, wenn er jemand beaufsichtigen kann.
PS: Wo bist du eigentlich so durch den Schlamm gepatscht. Die Schuhe von Annett und mir waren fast noch blütenweiß.

Dirk hat gesagt…

@rs:
"PS: Wo bist du eigentlich so durch den Schlamm gepatscht. Die Schuhe von Annett und mir waren fast noch blütenweiß."
-> Auf dem Weg zum Parkplatz ;-)
dna